Sie sind hier: Home
Sonntag, 12. Juli 2020

Kontakt

Wallduern-Wallfahrtsverein Vhm. e. V.
Vorstand:

1. Vorsitzende: Lotte Gutperle Minich
Adresse: c/o Klaus Winkler, Jägerstr. 20
Ort: 68519 Viernheim
E-Mail: info@wallfahrtsverein.de
Telefon: 06204-8131

Auch für die Viernheimer Wallfahrer brennt eine Kerze....

Die Wallfahrt 2020 muss leider ausfallen

19.- 22. Juni 2020

" Lasst Euer Licht leuchten"

Die Wallfahrtsleitung aus Walldürn teilt über einen Pressetext vom 23.04.2020 mit, dass sämtliche Termine in Bezug auf die Wallfahrt nach Walldürn wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen müssen. „Wir alle bedauern dies sehr, aber auf Grund der Situation um die Corona-Pandemie sind wir uns der Verantwortung und der Veranstalterrolle bewusst und müssen diesen Schritt gehen“, so der Wallfahrtsleiter Pater Josef Bregula OFM Conv. in einer ersten Stellungnahme.

Mit dieser zu erwartenden Absage hatte der Vorstand des Viernheimer Wallfahrtsvereins schon seit Wochen gerechnet. Natürlich ist es den  Verantwortlichen der Viernheimer Fußwallfahrt nach Walldürn sehr bewusst, dass letztlich die Verantwortung angesichts  der schnellen Verbreitung des Virus keiner übernehmen kann. Schließlich sind ca. 70 % der Teilnehmer über 60 Jahre alt, und somit Angehörige der Hauptrisikogruppe.

Zwar gibt es schon Ideen für alternative spirituelle Angebote bzw. Zusammenkünfte, doch lässt sich, so wie aller Orts, kaum darüber spekulieren, wann und wie dies möglich gemacht werden kann.

Walldürn-Wallfahrts-Verein

Zu den Aufgaben des Walldürn- Wallfahrtsvereins gehört die jährliche Durchführung der Fußwallfahrt nach Walldürn, die immer in der Woche nach Fronleichnam von Freitag bis Montag stattfindet, sowie die Instandhaltung des Vereinsheimes, nämlich des St. Josefshauses in Boxbrunn.

Damit Sie einen Eindruck gewinnen können, lesen sie hier mehr über den Ablauf unserer Wallfahrt:

Jedes Jahr seit dem 18. Jahrhundert macht sich eine große Gruppe von Wallfahrern von Viernheim aus auf die viertägige Fußwallfahrt nach Walldürn.

Dabei pilgern die Wallfahrer freitags über Hammelbach und Erbach nach Boxbrunn. Im St. Josefshaus, dem Vereinsheim des Wallfahrtsvereins, wird übernachtet. Natürlich werden weitere Quartiere in der Umgebung benötigt, um alle Wallfahrer unterbringen zu können. Tags darauf führt der Weg über Amorbach und Rippberg nach Walldürn. Mittelpunkt der Walldürner Wallfahrt ist der Heilig-Blut-Altar. Mehr als 150.000 Gläubige besuchen jährlich die traditionsreiche Wallfahrtsstadt. Die Wallfahrt "Zum Heiligen Blut" in Walldürn geht auf ein Geschehen zurück, das sich im Jahre 1330 ereignete und über das detailliert unter www.st-georg-wallduern.de berichtet wird.

Das Gottesdienstangebot für die Pilger ist recht groß: zahlreiche Gottesdienste am Samstag, Gebetszeiten an der wieder errichteten Lourdesgrotte, das große Pontifikalamt und die Pilgermesse am Sonntag sowie Beichtzeiten und zahlreiche Gesprächsmöglichkeiten laden zur inneren Einkehr.  Nach der feierlichen Verabschiedung geht es für die Viernheimer Fußwallfahrer über Amorbach nach Boxbrunn. Dort wird trotz müder Füße meist noch ein wenig gefeiert und gemütlich zusammen gesessen.

Montags ziehen wir weiter über Erbach und Hiltersklingen nach Hammelbach, wo Busse bereitstehen, die uns über die letzten Kilometer helfen, sprich nach Viernheim bringen. Dort erwartet uns abschließend ein grandioser Empfang in einer der Viernheimer Kirchen, denn wir werden von allen Freunden der Viernheimer Walldürn-Wallfahrt willkommen geheißen.

Möchten Sie mehr erfahren, einmal mitpilgern oder unser Selbstversorgerhaus in Boxbrunn nutzen, dann können Sie gerne Kontakt aufnehmen.

Ihr Walldürn-Wallfahrtsverein

 

Grüße aus Walldürn

Wallfahrt 2019

"Ich bin der Weg

die Wahrheit und das Leben."

(Joh 14,6)

Wallfahrt 2018

"Suche Frieden

und jage ihm nach"

(Ps 34,15b)

Das neue Kreuz

Zum Kreuz führt ein "Klick"